x
Zu den Inhalten springen
|| Zukunftsfähiges Wirtschaften > Argumente für zukunftsfähiges Wirtschaften
Zukunftsfähiges Wirtschaften in Kirchen

Argumente für zukunftsfähiges Wirtschaften

Es gibt viele gute Gründe, ökofair und ethisch zu wirtschaften. Im Alltag stehen trotzdem häufig die Herausforderungen im Vordergrund: Wie viel Zeit kostet es, die Routinen umzustellen? Wo erhalte ich entsprechende Produkte? Sind sie teurer? Wie ist es um ihre Qualität bestellt?

© Brot für die Welt

Mit Herz und Verstand

Wenn Menschen ihr Handeln ändern sollen, sind gute Argumente gefragt. Im engagierten Gespräch werden verschiedene Gründe gegeneinander abgewogen.

Foto: Brot für die Welt

Besonders hartnäckig halten sich manche Vorurteile wie „Fairer Kaffee schmeckt nicht“, „Recyclingpapier ist nicht kopierfähig“ oder „Wo Bio drauf steht, muss noch lange nicht Bio drin sein“. Eine gute Übersicht mit Gegenargumenten hat beispielsweise das katholische Bistum Osnabrück für das Begleitheft zu seiner Ausschreibung „Faire Gemeinde“ erstellt (Seiten 5-9).

Wir haben hier zudem noch einmal systematisch zusammen getragen, welche Chancen die Umstellung der Einkaufs- und Investitionsgewohnheiten mit sich bringen und welche Argumente für die Überzeugungsarbeit genutzt werden können.

Entwicklungspolitische Relevanz

Ein Punkt, der Brot für die Welt besonders am Herzen liegt, sind die entwicklungspolitischen Auswirkungen unseres Handelns. Durch zukunftsfähiges Wirtschaften tragen wir zur Bewahrung der Schöpfung, zu Frieden und Menschenrechten und zur Bekämpfung der Armut weltweit bei. Es kommt manchmal vor, dass Umwelt- und Naturschutz gegen soziale Belange ausgespielt werden. In den seltensten Fällen lässt sich aber – so die Erfahrung der Arbeit von Brot für die Welt in den letzten Jahrzehnten - das Eine vom Anderen trennen. Auch scheinbar rein ökologische Aspekte haben soziale/humanitäre beziehungsweise entwicklungspolitische Auswirkungen. Und umgekehrt gilt häufig dasselbe. Einige Beispiele für die ökosozialen Zusammenhänge haben wir Ihnen hier aufgelistet.

Weitere Informationen und Stellungnahmen von Brot für die Welt zu aktuellen entwicklungspolitischen Themen finden Sie in den Blogs auf info.brot-fuer-die-welt.de. Dort sind auch Neuigkeiten und Kommentare rund um das Thema „Fairer Handel“ zu finden.

Kontakt

Anregungen oder Fragen?
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Chris Böer
+49 (0)30 65211 1097
chris.boeer@
brot-fuer-die-welt.de

Klima-Kollekte

Für alle Emissionen, die sich nicht vermeiden lassen, ermöglicht die Klima-Kollekte Ihnen durch freiwillige Kompensationen einen Beitrag zum Schutz des Klimas zu leisten.

Spenden

Brot für die Welt
Spendenkonto: 500 500 500
Bank für Kirche und Diakonie
BLZ: 1006 1006
IBAN: DE10100610060500500500
BIC: GENODED1KDB

oder spenden Sie online

  • © 2017 Brot für die Welt.